All in Between Xund&fit

Xund&fit mit Solvejg alias @solvejglea

  • 14. Juli 2017

Heute möchte ich euch Solvejg von @solvejglea vorstellen.

Auf Solvejg wurde ich durch Sarah’s Day aufmerksam 🙂 Wer Sarah’s Day mag, den mag ich auch! 🙂 Solvejg hat ihren eigenen Blog  SOLVEJG’S FITFORMEL und ihren eigenen YouTube Kanal.

Die anderen Xund&fit Interviews findet ihr übrigens hier:
AndreaLaraValeria – ClaudiaFiteluxe – Anina – KatrinAnja

 

Mittlerweile wird viel über das Thema „healthy Lifestyle diskutiert. Was bedeutet „healthy Lifestyle“ für dich?
Für mich ist „healthy lifestyle“ etwas sehr Individuelles, jeder versteht etwas anderes darunter. Jemand der sich neu auf den Weg macht zu einem gesunden Lebensstil fokussiert sich sehr wahrscheinlich mehr auf die Basics. Der Andere, der sich schon länger mit dem Thema beschäftigt, hat vielleicht höhere Vorstellungen und Anforderungen. Genau auf diesem Gedanken baut auch mein Angebot bei Solvejg’s Fitformel“ auf. Individualität. Für mich persönlich bedeutet healthy lifestyle“ eine ausgewogene Ernährung auf Paleo basierten Rezepten und Training, welches Spass macht und mich fordert.

  

Was darf bei dir in der Küche nie fehlen?
Zitronen, Kräuter und Salat. Ich liebe Salat, seit ich ein Kind bin. Ich experimentiere gerne mit verschiedenen Dressings. Deshalb sind Kräuter ein Must-Have.  Zitronen peppen so einiges auf: Saucen, Gemüsepfannen, Fleisch, Fisch oder einfach nur das Wasser.

 

Was ist dein Lieblingsrezept?
Das kann ich so nicht sagen. Ich bin ein Genussmensch, und daher muss ich so richtig Lust auf ein Gericht haben. Was jedoch immer geht ist wie schon erwähnt: Salat. Salat in allen Farben. Meine aktuellerFavoriten: mit pochierten Eiern oder mit Thunfisch. Wenn es etwas Süsses sein soll, dann liebe ich Protein Balls. Dazu habe ich erst vor Kurzen mein Rezept auf meinem Blog geteilt. Die schmecken eigentlich jedem.

 

Wie hältst du dich fit?
Ich habe so einiges ausprobiert. Das Programm von Kayla Itsines (BBG – BodyWeight Trainings), Sophia Thiel (Gewichte heben) bis hin zu Freeletics. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich die Abwechslung liebe. Also ein Bisschen von allem ist mein liebster Sport. Das könnte so aussehen: Montags: Freeletics, Dienstags: Ballett, Mittwochs: Toning Übungen mit Gewichten oder Body Weight, Samstags: Vita Parcours im Wald, Sonntags: Übungen zu Hause gefolgt von einer Session auf dem Stepper.

 

Was ist dein „Health“-Tipp für uns?
Höre auf deinen Körper. Er verrät dir was er mag und braucht. Jeder hat seine ganz persönlich Fitformel, welche sich mit der Zeit festigt und man immer mehr über sich und seinen Körper lernt. Sei ehrlich zu dir selber und liebe dich für das was du bist. Vergleiche dich nicht mit Andern sondern gehe deinen Weg.

 

No Comments
Leave a Reply