Mindset

JETZT ist der richtige Zeitpunkt!

  • 21. Dezember 2018

Stell dir mal dieses Szenerio vor…

Es ist ein wunderschöner Tag, das Wetter ist strahlend schön und du bist an deinem Lieblingsplatz (wo auch immer das ist 😊). Irgendwo auf der Welt, wo du dich zu Hause fühlst. Du bist du – mit einem kleinen Unterschied. Vielleicht läufst du etwas selbstbewusster – aufrechter. Du fühlst dich selbstsicher, fühlst dich wohl in deinem eigenen Körper und fühlst dich als könntest du alles packen, als “Sebäsiech”. 

Verinnerliche dir dieses Bild – sieh es, fühle es! 

Jetzt machst du einen Schritt zurück und fragst dich: Was hält dich in diesem Moment zurück dein Traumleben zu leben? 

Vielleicht sagst du dir, dass du auf den richtigen Zeitpunkt wartest. Aber ich sage dir jetzt etwas: Du musst nur realisieren, dass der richtige Zeitpunkt jetzt ist! Jeder Moment ist der Richtige, wenn du lernst dir zu vertrauen und auf dich zu setzen! 

So viele von uns verbringen Jahre damit, sich vorzubereiten auf den perfekten Moment. Wenn alles an den richtigen Platz fällt und wir in unserem perfekten Leben ankommen, das für die Ewigkeit hält. 

Wenn ich nur erst dünn bin, dann habe ich es verdient, glücklich zu sein und kann das Leben genießen.

Im Leben gibt es keine Ziellinie, keinen Endzweck, kein optimales Aussehen, kein Preis der gewonnen werden kann, kein Kessel voller Gold, der am Ende des Regenbogens auf dich wartet. Dein tägliches Leben ist der Topf voller Gold! Der perfekte Moment dein Leben zu geniessen ist jetzt!

Ja, kann sein, dass es momentan noch ein paar logistische Probleme gibt. Vielleicht arbeitest du in einem Job, der dich nicht wirklich zufrieden stellt und nicht deinen höheren Absichten entspricht. Vielleicht hast du noch zu wenig Geld, um deinen Job zu kündigen und nach Australien an den Strand zu ziehen. Vielleicht passt dir noch nicht ganz alles, was du im Spiegel siehst…

Du hast kein Geld, dein Flugticket zu kaufen? Kein Problem! Bring etwas von deinem australischen Strandfeeling in deine Wohnung und stell einen Sparplan für die nächsten 6 Monate auf. Du bist noch nicht ganz zufrieden mit deinem Aussehen, ebenfalls kein Problem! Es geht nicht um die jetzige Situation. 

Es geht um deine Sichtweise auf die jetzige Situation. Was machst du aus der jetzigen Situation? Hast du dir schon mal überlegt, dass das Einzige was dich zurückhält du selber bist, besser gesagt deine Angst? Deine Angst nicht gut genug zu sein? Deine Angst zu versagen? 

Wovor hast du wirklich Angst? Versuche Wege zu finden, dein Traumleben in dein alltägliches Leben zu integrieren. In deinem Traumleben gehst du regelmässig über längere Distanzen am See laufen? Auch 2x die Woche ist eine Regelmässigkeit und es muss ja nicht von Anfang eine 10km Laufrunde sein. Ich bin sicher, dass du auch mit kleinen Anpassungen eine Veränderungen bemerken wirst. Nicht von heute auf morgen, aber mit der Zeit. 

Du musst einfach jetzt starten!

Und wissen, dass du nie fertig sein wirst. Es ist eine andauerndes Reflektieren und Auseinandersetzen mit dir selber. Was sind deine tiefsten Bedürfnisse? Wo willst du hin in deinem Leben? Was willst du mit deinem Leben anstellen? Wie willst du dein Leben leben? Du musst dich immer wieder daran erinnern, dass wenn du bereit bist, das Wagnis einzugehen und deiner Vision eine Chance zu geben – jetzt, dann wirst du deinen Weg finden und bestimmt auch auf Unterstützung treffen. Niemand kann für dich springen und das Wagnis eingehen, ausser du selbst. Klar, du wirst dafür arbeiten müssen und alles geben. Aber ist das nicht auch ok? Versuche, die Arbeit nicht als Hindernis zu sehen, sondern als eine nie endende Möglichkeit, zu wachsen. Setz dir wunderschöne, grosse Ziele, die du schon immer erreichen wolltest. 

Was würdest du machen, wenn du keine Limitationen hättest? Was würdest du tun, wenn du wüsstest, dass du nicht versagen kannst? 


Kannst du dich noch erinnern, was du mal werden wolltest, wenn du gross bist?

Es war mal so eine einfache Frage, aber jetzt, wo wir grösser – “erwachsen”- sind, ist die Frage so schwer zu beantworten. Es wird uns gesagt, wer wir sind, was wir tun sollen und wie wir unsere Zeit verbringen sollen. Es gibt so viele gesellschaftliche Erwartungen. All den Erwartungen nachzugeben und sich ihnen zu fügen, scheint der einfache Weg zu sein – scheint sicher zu sein. Aber ist es das wirklich? Stehst du jeden Tag auf und brennst für dein Leben? Befriedigt es deine tiefsten Bedürfnisse? Ist es das Leben, das du dir für dich vorgestellt hast? 

Mein Grossvater wollte immer, dass ich Ärztin werde, so wie meine Freundin. Obwohl ich an der ETH studiert habe, fragte er mich immer: “Wie geht es deiner Freundin, die richtig studiert?” Ich glaub nicht, dass ich zufriedener gewesen wäre, wenn ich Medizin studiert hätte – mein Grossvater bestimmt 😊 Aber wie gesagt – ist ja mein Leben.

Deinem eigenen Weg zu folgen, ist nicht immer einfach. Es braucht viel Rückgrat. Aber hast du es nicht verdient dein eigenes, glückliches Leben zu führen? 

 

Lebe im Einklang mit dir selber und spring! 

Hör auf, den gesellschaftlichen Erwartungen zu folgen.

Dreh den gesellschaftlichen Vorstellungen vom Aussehen den Rücken zu. 

Sag ja zum Leben und ja zu dir selber.

 

Bist du bereit den gesellschaftlichen Vorstellungen vom Aussehen den Rücken zuzudrehen und dich endlich in deiner eigener Haut wohl zu fühlen? Bereit zufrieden mit dir selber zu sein und dich als “gut genug” anzusehen? 

Der Weg zu deinem neuen, glücklicheren ICH wird bestimmt kein gradliniger. Es gibt Abkürzungen, lange Wege, gut gepflasterte und sumpfige Passagen und es gibt ganz viel zu sehen unterwegs. Manchmal wirst du dich auch verirren und vielleicht im Morast festgefahren sein. Manchmal wirst du vielleicht kurz davor sein aufzugeben und umzukehren. Aber so lange du versuchst einen Schritt nach dem anderen zu machen, kommst du früher oder später voran. Mehrheitlich solltest du den Weg aber geniessen und du solltest Glauben in deinen Weg und das Universum haben – es weiss schon, was es tut. 

Ich möchte dir einen Ort, eine Community geben, damit du siehst, was schon immer da war. Damit du siehst, dass du schon immer “gut genug” warst. Du hattest schon immer alles, was du brauchst. Ich bin nur hier, um dir Ideen zu geben und Wege aufzuzeigen, die dich zu deinem neuen, glücklicheren Ich führen, das sich in deiner eigenen Haut wohl fühlt und sagt: “Ich bin en Sebäsiech!” Mir wurden selber immer wieder Ideen und Wege aufgezeigt und das möchte ich an dich weitergeben. Zusammen mit gleichgesinnten Frauen sind wir unaufhaltbar. Wenn wir an dieser Intention festhalten, können wir nur noch mehr wachsen und einen immer grösseren Einklang mit uns selber finden. 

Auf was wartest du?

 

PS: Im Ernst, wenn du dich heute in einem Jahr anders fühlen willst – gelassen und zufrieden mit deinem eigenen Körper – dann klicke jetzt HIER. Du hast noch ein paar Fragen? Dann lass uns telefonieren. Am 23. Dezember schliesst sich das Xprove your Life Fenster.

Facebooktwitterpinterest
No Comments
Leave a Reply