All in Between Xund&fit

Xund&fit mit Agnes alias @agichristine

  • 5. November 2018

Das wird doch was 🙂 Man kann schon fast von einer Regelmässigkeit schreiben 🙂 In unserem heutigen Xund&fit möchte ich euch Agnes alias @agichristine vorstellen. Nach Kay und Corinne reiht sich eine weitere Kämpferin ein. Agnes hatte Anfangs 2018 einen Sportunfall. Sie stürzte beim Klettern und verletze sich am Knie. Mit “verletzte sich” meine ich, es ging so ziemlich alles kaputt, was kaputt gehen konnte. Doch Agnes liess sich nicht unterkriegen. Sie unterzog sich der Operation und meisterte ihre Reha mit Bravur. Heute ist sie wieder überall unterwegs – sogar rennend. 🙂

Die letzen Xund&fit Interviews findest du übrigens hier.


Mittlerweile wird viel über das Thema „healthy Lifestyle“ diskutiert. Was bedeutet „healthy Lifestyle“ für dich?
Healthy Lifestyle bedeutet für mich ein Leben in Balance. Healthy steht nicht nur für gesunde Ernährung, sondern auch für einen aktiven Lebensstil. Dazu gehört natürlich Sport, aber man sollte auch den Spass am Leben nicht vergessen. Ich finde es völlig ok, wenn man z.B. ein „Cheating Wochenende“ hat, wo man sich vielleicht ein paar Gläser Wein gönnt oder einfach mal eine Pizza und Schokolade isst, ohne darüber nachzudenken wieviele Kalorien das nun sind. Solange man alles in Balance hält, finde ich es am besten. Es bringt nichts, wenn man sich ständig Sachen verbietet. Schliesslich macht Spass und Glücklichsein auch gesund.

Was darf in der Küche nie fehlen?
Bananen, Samen und Nüsse sowie verschiedene Superfoods. Angefangen beim Maca Pulver, über Gooji Beeren bis hin zu Chaga Mushroom. So kann man sich immer schnell einen gesunden Shake/Smoothie machen, wenn man mal keine Zeit hat.

Was ist dein Lieblingsrezept?
Puh gute Frage, da gibt es viele. Das kommt je auf Jahreszeit / Gefühl drauf an. Aber was immer geht ist ein Brot aus Samen und Nüssen, welches glutenfrei ist:

  • 100 Gramm gemahlene Mandeln
  • 100 Gramm gehackte Walnüsse
  • 100 Gramm Kürbiskerne
  • 100 Gramm Leinsamen
  • 100 Gramm Sesamsamen
  • 100 Gramm Sonnenblumenkerne
  • 5-6 getrocknete Aprikosen, klein geschnitten (hier kann man auch Cranberries, Aronia, Feigen oder Datteln etc. verwenden)
  • 4-5 Eier
  • 1-2 Teelöffel Olivenöl
  • 1 Prise Salz

Ofen auf 160 Grad vorheizen, alle Zutaten zusammen mischen und in eine mit Backpapier ausgelegte Brotbackform geben. 45 min. backen und fertig.

Das Beste an dem Rezept ist, dass man „frei“ ist. Man kann anstelle der gemahlenen Mandeln z.B. auch gemahlene Haselnüsse nehmen. Oder anstelle von Walnüssen Cashewkerne, anstelle von Leinsamen Chia Samen und so weiter und so fort.

Das Rezept ist beliebig veränderbar – solange man am Schluss einfach 600 Gramm Nuss-/Samenmischung hat.

Wie hältst du dich fit?
Mit Yoga, Running, Fitness, Wandern, Klettern, Biken, StandUp Paddeln im Sommer und Snowboard fahren im Winter. Ich finde es gut verschiedene Sportarten zu betreiben. So wird es einem nie langweilig.

Was ist dein „Health“-Tipp für uns?
Sei glücklich. Wer unzufrieden ist wird sich nie gut fühlen. Egal wieviel er trainiert/gesund isst etc. Es ist bewiesen, dass unglückliche Menschen eher zu Krankheiten, Übergewicht etc. neigen.

Facebooktwitterpinterest
No Comments
Leave a Reply