Dessert Nutrition

The best vegan Acai Cheesecake

  • 19. Mai 2016

Kennt ihr Amazonian bereits?

Noch nicht?

Dann wird’s höchste Zeit!

 

Die Idee von Amazonian entstand aus unserer Leidenschaft für gutes Essen, gesundem Lebensstil und die Nachhaltigkeit unserer Erde. Wir möchten unsere Werte teilen, dass Sie mit Açaí einen leckeren und gesunden Lebenstil für sich entdecken und von den medizinischen Vorteilen eines der nahrhaftesten Lebensmittel unserer Erde profitieren.

Schon heute sehen wir in den USA und in Brasilien einen wahren Boom nach den sogenannten “Superfruits”, zu denen auch Açaí gehört. Millionen von Menschen profitieren schon heute von den positiven Effekten, die Açaí auf die Gesundheit und das Wohlbefinden des Körpers hat. Wir glauben, dass die Nachfrage nach gesunder, leckerer und natürlicher Ernährung auch in Europa weiter wachsen wird.

Ich durfte das Acai Püree testen und habe mich an einen veganen Acai Cheesecake gewagt.

Meine Lieben, vergesst die Pulver die bisher als Acai Zutat gegolten haben!

Es ist unvergleichlich!

Benutzt das Acai-Püree von Amazonian und ich verspreche euch es schmeckt wie in den Ferien!

 

Für den Boden benötigst du:

  • 80g Kokosnussraspel
  • 100g Mandeln (du kannst auch andere Nüsse verwenden)
  • 2 EL Kokosnussöl
  • 4 Datteln
  • 1 Prise Salz

 

Für die Füllung:

  • 50g Acai Püree
  • 75g eingeweichte Cashews
  • 125g TK-Brombeeren
  • 1.25 dl Kokosnussmilch
  • 0,5 dl Mandelmilch
  • 10 Datteln

 

Zu allererst habe ich die Datteln kurz in heisses Wasser eingelegt, damit sie etwas weicher werden und somit leichter zu mixen sind.
Alle Zutaten für den Boden in den Mixer geben. So lange mixen bis eine teigige Konsistenz entsteht.
Die Teigmasse in Muffinförmchen (bei mir hat es für ca 6 Muffinförmchen gereicht) geben und gleichmässig flach drücken.

Der Boden kommt für circa eine Stunde in das Gefrierfach.

Die eingeweichten Cashews (ich habe sie auch mit heissem Wasser übergossen und kurz stehen gelassen, man kann sie aber auch über Nacht einweichen lassen) mit der Kokosnussmilch und der Mandelmilch in den Mixer geben und so lange mixen, bis es keine grossen Klumpen mehr hat. Anschliessend die TK-Brombeeren und das Acai Püree dazugeben und nochmals mixen.

Den Boden aus dem Gefrierfach nehmen und die Füllung schön einheitlich auf dem Boden verteilen. Anschliessend die Muffinförmchen wieder für 3-4 Stunden in das Gefrierfach stellen.

Den Küchlein vorsichtig aus den Muffinförmchen herauslösen und auf einem Teller anrichten.

Für die Dekoration habe ich frische Blaubeeren und Himbeeren verwendet. Ihr könnt die Dekoration aber selbstverständlich ganz nach euren Wünschen gestalten.

 

Falls ihr das Rezept und/oder das Acai Püree auch gerne ausprobieren möchtet, könnt ihr den Code “Xenia10” auf Amazonian verwenden und ihr erhaltet 10% auf eure Bestellung. 

 

acaicheesecake2           acaicheesecake1

Facebooktwitterpinterest
No Comments
Leave a Reply