All in Between Motivation

Was motiviert dich zu gehen?

  • 22. September 2017

Nein – du sollst nicht gehen (Ich freu mich über jeden Besucher auf meinem Blog!). Was ich meine ist, was motiviert dich, deine täglichen Schritte zu machen? 

 

  • Wieviele Schritte nimmst du dir täglich vor?
  • Wieviele Schritte machst du tatsächlich?
  • Wieviele Schritte sollte ein Mensch im Durchschnitt täglich zurücklegen?
  • Wieviele Schritte sind zu wenig?

 

Wenn man bei Google nach dem täglichen Schrittoptimum sucht, taucht die Zahl 10’000 am häufigsten auf. Sind 10’000 Schritte wirklich das Optimum? Sind täglich 10’000 Schritte realistisch? Wenn man liest, dass ein Büroangestellter durchschnittlich 3000 Schritte zurücklegt, sind dann 10’000 Schritte pro Tag wirklich realistisch? Bei Galileo hab ich sogar gelesen, dass hinter den 10’000 Schritten eine Werbekampagne  aus dem Jahr 1964 steckt.

Informationen über Informationen – der Segen und Fluch unseres digitalen Zeitalters. Man kann sich über alles informieren und findet zu allem eine Studie. Manchmal finde ich, dass wir dadurch vergessen, auf uns und unseren Köper zu hören. Wäre es nicht einfacher, einfach besser zu werden? Und mit besser werden, meine ich nicht besser als unser Nachbar, unsere Arbeitskollegin oder besser als unser Partner (Obwohl ich das natürlich bin 🙂 Ausser in den Sportarten, in denen mein Freund gegen mich spielt, da verliere ich haushoch 🙂 Ich spreche von Fussball, Tennis, Basketball, Squash, Turmspringen, … wieso wir wohl nur diese Sportarten zusammen machen? 🙂 ). Ich spreche davon, besser zu werden als wir gestern waren. Der Wettkampf mit uns selbst, dass ist der Wettkampf, der uns weiterbringt im Leben. Davon bin ich fest überzeugt!

 

Die 5 Schritt Anleitung um gegen dich selbst zu gewinnen:
  1. Du fährst jeden Tag mit dem Bus zur Arbeit? Steig eine Station vor deinem eigentlichen Ziel aus und lege den Rest der Strecke zu Fuss zurück.
  2. Rolltreppe? Lift? Das kenn ich nicht! Ich laufe natürlich alle Stufen zu Fuss hoch.
  3. Dreh eine kleine Runde nach deinem Mittagessen. Bewegung hilft bei der Verdauung.
  4. Die Strecke liegt zeitlich zu Fuss nicht drin? Nimm das Fahrrad – 30 Minuten Fahrrad fahren sollen angeblich 2500 Schritte wert sein.
  5. Lade dir die dacadoo GO app herunter.

 

Die App dacadoo GO hat mich motiviert rauszugehen und meine tägliche Schritte zu machen. Sie hat mir geholfen besser zu sein, als ich es gestern war. Nach meiner Knieoperation war ich etwas bewegungsfaul 🙂 Die App hat mich spielerisch motiviert, meinen Arsch hochzukriegen und mich zu bewegen (auch bei Regenwetter).

 

dacadoo GO motiviert dich, mehr zu Fuss zu gehen, indem es Gehen in ein ortsbasiertes Spiel mit Quests, Teamkämpfen, einem Geh-Index und mehr verwandelt.

 

Ich beschreibe die App jetzt gar nicht weiter – am besten schaust du dir den Film an und probierst sie nachher gleich selbst aus. Probieren geht über studieren und die App kannst du dir kostenlos downloaden (Google PlayiOS)

 

 

 

Dieser Blogpost ist in Zusammenarbeit mit dacadoo GO entstanden.
Facebooktwitterpinterest
No Comments
Leave a Reply