Fitness Laufen

Silvesterlauf mit adidas Runners Zurich

  • 13. Dezember 2017

Das Wetter liess letzten Sonntag etwas zu wünschen übrig. Ich musste mich echt überwinden meine Laufschuhe zu schnüren. Schnee, Sturmböen und Regen wechselten sich ab.  Ich hab nach jeder nur erdenklichen Ausrede gesucht. Aber kneifen wollte ich dann doch nicht. Also habe ich mich auf den Weg zur Milchbar – der Race Base der adidas Runners Zurich – gemacht. Die Stimmung war bombastisch und hat mir den Start definitiv erleichtert.

Der Obergraus fand jedoch erst auf dem Weg zum Start statt. Durch das ganze Quatschen und das Jammern bezüglich Wetter, war ich unachtsam und trat in eine Pfütze. Nein, es war keine Pfütze, es war ein Krater. Meine Füsse waren so richtig durchnässt. Ich hätte die Socken auswinden können, so nass waren die.

Als der Startschuss erklang, spürte ich meine Fussballen und meine Zehen nicht mehr. Zum Glück hatte ich die allerbeste Laufbegleitung. Danke Andrea! Auf Tipp von ihr, habe ich gedanklich meine ganze Körperwärme in meine Füsse geschickt. Du lachst jetzt vielleicht, aber es hat wirklich geholfen. Kalt hatte ich nach den ersten 2 Kilometern nicht mehr – zum Glück!

Eine Bestzeit habe ich nicht aufgestellt, aber ich (wir, der Zeitung 20 Minuten sind keine gravierenden Verletzungen bekannt) bin heil ins Ziel gekommen und das war mir, angesichts der Wetter- und Streckenverhältnissen das Wichtigste.

Vielen Dank adidas Runners Zurich für das tolle “Drumherum” ,das ihr wieder mal auf die Beine gestellt habt! Ich freu mich jetzt schon auf den nächsten Lauf – hoffentlich mit etwas wärmeren Temperaturen 🙂

Meine Top 3 Winter-Lauftipps für dich:

Nummer 1: Koffeinkick
Trink einen Espresso bevor du losläufst! Er steigert nachweislich deine Leistung und wärmt dich schön von Innen 🙂

Nummer2: Handysocken
Wer kennt’s nicht. Bei der Kälte entlädt sich der Handy-Akku rasant. Auf halber Strecke und keine Musik mehr in den Ohren? Ohne mich. Deshalb Handy in einen Socken einpacken und du hast Musik bis und mit deinem letzten Kilometer 🙂

Nummer 3:  vorgewärmte Laufkleidung
Kein Witz! Die Laufkleidung bevor ihr startet kurz auf die Heizung legen.

Achtung! Eines bitte ja nicht vergessen! Wenn’s später hell und früher dunkel wird, sollte man auf der Strasse schon von Weitem erkennbar sein. Schnappt euch eine Stirnlampe und zusätzlich reflektierende Bänder. Sicher ist sicher! Mehr Sicherheitstipps findest du zu dem auf MADE VISIBLE.

Facebooktwitterpinterest
Leave a Reply