Dessert Food

Gastbeitrag – Double Chocolate Brownie Cookies by vanillacrunnch

  • 20. März 2017

Liebe Leser des Blogs Power Peak Passion

Ich kenne nun Xenia schon seit einigen Jahren und freue mich deshalb sehr hier auf Ihrem Blog einen Gastbeitrag zu veröffentlichen. Da viele von euch bestimmt genauso sportbegeisterte Menschen und Dessertliebhaber sind wie Xenia, habe ich mir überlegt ein besonders proteinreichen veganen Snack für euch zu zaubern, welchen Ihr ganz einfach nachmachen könnt.

Es geistern ja viele Gerüchte herum, dass man auf einer rein pflanzlichen Ernährung gar nicht genügend Protein aufnehmen kann. Ich denke dies geschieht vorallem darum, weil viele einfach zu wenig informiert sind über das Thema. Tatsächlich gibt es nämlich wahrhaftige Proteinbomben unter den Lebensmittel. Falls Ihr euch dafür interessiert könnt Ihr gerne auf meinem Post über proteinreiche Ernährung für Veganer informieren.

Nun aber zum Rezept. Ich habe für diese super leckeren und gesunden Double Chocolate Brownie Cookies keinen raffinierten Zucker benütigt und habe die Cookies ausserdem mit extra viel Protein ergänzt. Im Rezept findet Ihr veganes Hanfproteinpulver ( Hanfsamen enthalten pro 2 TL, 10gr Protein), aber selbstverständlich könnt Ihr das Pulver auche infach durch euer eigenes ersetzen oder wenn Ihr kein Pulver mögt einfach die gleiche Menge feine Haferflocken verwenden. Die Cookies enthalten zudem Kichererbsen, Erdnussbutter und Soyamilch; alles Zutaten, welche euch auch wertvolle Proteine liefern.

Ich habe für das Topping der Cookies, schwarze Schokoladenchips verwendet, Ihr könnt aber gerne auchgehackte Nüsse oder sonst was nehmen, wenn euch das Ganze zu schokoladig ist.

Ich freue michs ehr, wenn Ihr das Rezept ausprobiert und mich dann auf Instagram markiert oder den Hashtag #bakingwithvanillacrunnch nutzt. Ich freue mich!

P.S. DIe Cookies heissen Double Chocolate Brownie Cookies, weil Sie eine leicht browniemässige Konsistenz haben!

 

Double Chocolate Brownie Cookies

(see below for the english version)

Für 8 Cookies braucht Ihr:

  •  30gr Hanfproteinpulver
  • 50gr Mehl
  • 1/2 Dose Kichererbsen
  • 35gr Kokosblütenzucker
  • 50gr Erdnussbutter
  • 3 EL Soyamilch
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1/2 TL Backpulver
  • 1/4 TL Natron
  • eine Prise Salz
  • 30 gr dunkle Schokoladenchips

 

Ofen auf 180° vorheizen

In einem Mixer, mixt Ihr die Kichererbsen, bis ein feiner Brei entsteht.

Gebt danach das Mehl Backpulver, Natron, das Hanfprotein und die Erdnussbutter dazu und mixt weiter.

Soyamilch, Vanille, Kokosblüttenzucker zufügen bis eine feine Masse entsteht.

Ist die Masse zu trocken gebt Ihr einfach noch ein wenig Milch dazu, je nach Marke der Erdnussbutter (kann aus meienr Erfahrung eher trocken sein)

Am Schluss rührt Ihr dann vorsichtig die Schokoladenchips unter die Masse.

Nehmt zwei Esslöffel und verteilt die Masse als Cookies auf dem Backblech

Bäckt die Cookie für 8-15 Minuten (die Zeitspanne ist bewusst gross gewählt, denn wenn Ihr die Brownies nur 8 Minuten lässt, bleiben Sie sehr feucht innen und sonst werden Sie eher wie Brownies)

Am Besten einfach mehrmals ausprobieren, denn schmecken tun Sie in jeder Form.

 

For 8 Cookies you need:

  • 30gr hemp protein powder
  • 50gr flour
  • 1/2 can chickpeas
  • 35gr coconut blossom sugar
  • 50gr peanut butter
  • 3 tbsp soy milk
  • 1 tsp vanilla extract
  • 1/2 tsp baking powder
  • 1/4 tsp baking soda
  • one pinch of salt
  • 30 gr dark chocolate chips

 

Preheat the oven to 180°.

Put the chickpeas into a mixer and blend it until you get a fine paste.

Add the flour, backing powder, natron, hemp protein powder and the peanut butter  and whisk until everything is well combined.

Add the soy milk, vanilla and the coconut blossom sugar  and mix until you have a soft texture.

If the mixture is to dry just add a little bit more milk.

Lastly, fold in the chocolate chips in the batter.

Take to spoons and spread the cookies on the baking sheet.

Bake the cookies for about  8-15 minutes (I choose the large time periode consciously because if you bake them for 8 minutes they’re still sticky in the inside and if you bake them longer there more like brownies)

Here the best thing to do is simply make them more then once 🙂 So you can choose which one you like the most.

 

2 Comments
  • Melanie

    Hallihallo,
    die Cookies sehen wirklich fantastisch aus – die muss ich unbedingt ausprobieren! 🙂
    Ich liebe ja alles was Schokoladig ist, also bin ich da beim richtigen Rezept gelandet!
    ganz liebe Grüße!
    xx Melanie

    • Xenia Stutz

      Liebe Melanie
      Das freut mich zu hören! Bin gespannt auf dein Feedback wenn du’s ausprobiert hast!
      Ich wünsch dir noch einen schönen Abend!
      Liebe Grüsse
      Xenia

Leave a Reply